diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Elektrotechnik > Elektrotechnik-Board
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 08.08.2017, 13:16
Benutzerbild von Tobi P.
Tobi P. Tobi P. ist offline
Meister in Ausbildung
 
Registriert seit: 18.11.2007
Ort: 41516 Grevenbroich
Beiträge: 1.369
Moin,

ahhh - ihr sprecht von Industrie Ich bin ja Handwerk, da isses dann doch ein bisschen mehr von allem. Allein VDE-Auswahl plus Abo haut da trotz Ermässigung ja schon mal richtig rein, vom ganzen Rest wollen wir erst gar nicht reden

Gruß Tobi
__________________
Gründer und 1. Vorsitzender des "Vereins der Freunde des 175kVA Bosch"
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 08.08.2017, 13:35
Benutzerbild von street style03
street style03 street style03 ist offline
Unter Strom
 
Registriert seit: 19.05.2009
Ort: Zwischen München und Berlin
Beiträge: 777
Ich mach auf im Handwerk den Meister du musst mir nichts von den Kosten erzählen
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 08.08.2017, 16:58
PeterP PeterP ist offline
ISO-Norm Entsprechend
 
Registriert seit: 31.08.2006
Ort: Allgäu
Beiträge: 86
Ich denke diese "Ausbildung" hat den Sinn, günstige "Fachkräfte" für DGUV Vorschrift 3 - Prüfungen zu generieren.
Man muss ja etwas machen damit die die Prüfkosten auch unter 4€ bleiben

Langjährige Mitarbeiter in größeren Metall- oder Maschinenbaufirmen die irgendwelche Einschränkungen haben können so auf einen neuen Beruf umschulen.
Für genau solche Mitarbeiter fehlen oft die Beschäftigungsmöglichkeiten in einem Betrieb. Mit den DGUV-Prüfungen sind diese Mitarbeiter versorgt.

Gruß Peter
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 08.08.2017, 18:59
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 10.01.2005
Beiträge: 11.616
Moin Peter,

EFKffT und befähigte Person passen nicht so ganz zusammen.

Guck mal ins Anforderungsprofil der TRBS 1203 rein.

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 08.08.2017, 19:49
Benutzerbild von cyclist
cyclist cyclist ist offline
Bionische Stromerzeugung
 
Registriert seit: 23.11.2005
Ort: Ruhrpott, tief im Westen u. OWL
Beiträge: 2.228
Hallo Olaf!
Zitat:
EFKffT und befähigte Person passen nicht so ganz zusammen.
Guck mal ins Anforderungsprofil der TRBS 1203 rein.
Naja, wenn der Unternehmer so eine Fortbildung für einen o. mehrere seiner Mitarbeiter "einkauft", so muss er doch eigentlich erst mal glauben - ist ja immerhin ein Anbieter mit einem gewissen Namen - das er da was gutes tut und schlussendlich "echte" EFK hat, die dann auch alles dürfen...
Und dann kommt da so einer wie du und muss dem Unternehmer klar machen, das die frischgebackenen "EFK" gar keine sind? Viel Spass...

Eine echte Ausbildung zum Elektroniker dauert ja bekanntlich 3,5 Jahre, mit ein paar Tricks und besonders guten Noten, kann man ja auf bis zu 2 Jahre verkürzen. Aber dazu muss auch die Schule, die Innung, der Betrieb und der Azubi mitmachen und sehr gute Leistungen liefern.
Und erst danach kann - idealerweise nach min. 1 Jahr Berufserfahrung - die Bestellung durch den Unternehmer erfolgen.
Und dasselbe gilt ja auch für die Fortbildung, Stichwort zeitnahe Tätigkeit --> Bestellung zur EFK...
__________________
Ciao + Gruss
Markus
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 09.08.2017, 00:28
karo1170 karo1170 ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 31.03.2014
Beiträge: 262
Zitat:
Zitat von Olaf S-H
Moin Peter,

EFKffT und befähigte Person passen nicht so ganz zusammen.

Guck mal ins Anforderungsprofil der TRBS 1203 rein.

Gruß Olaf

Hast du eine andere TRBS vorliegen? In meiner Version finden sich z.B. unter

2.1 Die Feststellung soll auf Berufsabschlüssen oder vergleichbaren Qualifikationsnachweisen beruhen.

und in den besonderen Anforderungen (3.3) der Hinweis:

"oder eine andere für die vorgesehenen Prüfaufgaben
ausreichende elektrotechnische Qualifikation besitzen."


Daraus zu schlussfolgern, das eine EFKffT nicht "befaehigte Person" fuer die festgelegte Taetigkeit "Pruefen von irgendwas" werden kann, ist schon gewagt. Ich lese da noch nichtmal ein "Verbot" heraus, das eine EUP keine ortsveraenderlichen Geraete pruefen duerfte...(wie es gerne von gewissen Kreisen verkuendet wird.)

(Wenn ich mir die "Schwierigkeit" der Pruefaufgabe "wiederkehrende Pruefung an ortsveraenderlichen Geraeten" so anschaue, ist jede Qualifikation fuer diese Art Taetigkeit oberhalb der EUP glatter Overkill)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 09.08.2017, 07:01
Benutzerbild von kabelmafia
kabelmafia kabelmafia ist offline
Meister-Prüfer
 
Registriert seit: 07.04.2003
Ort: eigentlich Hamburg, aber überall und nirgends
Beiträge: 7.447
Moin,

auch dies ist wieder ein schönes Sommer-Thema: EFKffT & Prüfen

Die Gelehrten sind sich da auch nicht ganz grün was die Möglichkeit angeht dass EFKffT eigenständig prüfen dürfen und können.
Dazu hatte im Feb. letzten Jahres der RA Klar auch eine schöne Ausarbeitung gemacht:
elektro.net Arbeiten und Pruefen einer EFKffT - Nachfrage/

Wie immer liegt die Wahrheit irgendwo wohl dazwischen. Mal sehen ob ich nachher noch etwas mehr dazu schreibe...
__________________
Der Strom kann ruhig bunt sein-ohne Kabel nützt das nix.
Bild: NAKBA 3x95/50sm 0,6/1kV VDE U 0250:1936
Dieser Beitrag wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und basiert auf fundierten Kenntnissen der elektrotechn. Regelwerke. Er ist eine pers. Interpretation des Autors. Etwaige rechtliche Empfehlungen und Hinweise sind unverbindlich, eine Rechtsberatung findet nicht statt.
Haftungsansprüche gegen den Autor, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht werden, sind ausgeschlossen.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 09.08.2017, 07:55
LuckySlevin LuckySlevin ist offline
...angehnder...
 
Registriert seit: 23.05.2012
Ort: Stuttgart
Beiträge: 550
Was habt ihr denn alle für Probleme? Laut einem Dozent TÜV Süd in Mannheim ist man eine EFK wenn man das Ohmsches Gesetz kennt. (Mein Ernst) Wie wir wissen darf eine EFK alles machen.

Wo liegt nun das Problem?
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 09.08.2017, 08:29
Benutzerbild von kabelmafia
kabelmafia kabelmafia ist offline
Meister-Prüfer
 
Registriert seit: 07.04.2003
Ort: eigentlich Hamburg, aber überall und nirgends
Beiträge: 7.447
Moin,

you made my day!
__________________
Der Strom kann ruhig bunt sein-ohne Kabel nützt das nix.
Bild: NAKBA 3x95/50sm 0,6/1kV VDE U 0250:1936
Dieser Beitrag wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und basiert auf fundierten Kenntnissen der elektrotechn. Regelwerke. Er ist eine pers. Interpretation des Autors. Etwaige rechtliche Empfehlungen und Hinweise sind unverbindlich, eine Rechtsberatung findet nicht statt.
Haftungsansprüche gegen den Autor, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht werden, sind ausgeschlossen.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 09.08.2017, 09:53
jf27el jf27el ist gerade online
Starkstrom
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: BW
Beiträge: 4.213
Zitat:
Zitat von LuckySlevin
Was habt ihr denn alle für Probleme? Laut einem Dozent TÜV Süd in Mannheim ist man eine EFK wenn man das Ohmsches Gesetz kennt. (Mein Ernst) Wie wir wissen darf eine EFK alles machen.

Ob der so ganz unrecht hat?

http://elektroniktutor.de/analogtechnik/zkomplex.html

http://www.ate.uni-due.de/data/get12...ex_Wechsel.pdf

und ist alles nicht etwas viel. Ich traue mir bestimmte Tätigkeiten nicht zu. (weil ich einfach davon keine Ahnung hab auch als "EFK")
__________________
„Gedanken ohne Inhalt sind leer, Anschauungen ohne Begriffe sind blind.“ (I.Kant)
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein-Stift-Röhren-Leuchten im Ex-Bereich nicht mehr zulässig? cyclist Normen VDE BGV und andere 2 23.11.2014 21:53
Leitungsschutzschalter in industriellen Verteilern- 10 kA vorgeschrieben? ohoyer Normen VDE BGV und andere 16 10.08.2012 10:06
Neugeräte für industriellen Einsatz langer Normen VDE BGV und andere 7 13.06.2012 22:18
Der "Elektriker Horst" wird kommen: www.elektriker-horst.de Momo Allgemeines Board 152 20.11.2007 10:57
eBay-Auktion: Vorab beenden und nicht verkaufen gilt nicht Chris Internet 5 04.08.2005 21:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:33 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.