diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Elektrotechnik > Elektrotechnik-Board
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 20.05.2017, 14:35
Rolf Keller Rolf Keller ist offline
Spannungstester
 
Registriert seit: 24.07.2003
Beiträge: 124
Umschalter, 3-polig?

Ich suche einen dreipoligen Umschalter, 250 V 6 A, geeignet zum Einbau in ein kleines Kästchen. Kein Riesending für eine Schalttafel o. Ä., aber VDE-mäßig soll das Ganze schon werden.

Leider habe ich bei Markquart und Konsorten nur 1- und 2-polige gefunden. Wer kennt eine Quelle? Oder gibt es vielleicht anreihbare, bei denen man die Hebel mechanisch verbinden kann?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.05.2017, 18:13
felix1096 felix1096 ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 03.04.2015
Beiträge: 16
Kraus-Naimer bietet alles mögliche.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.05.2017, 20:30
Benutzerbild von Wulff
Wulff Wulff ist offline
Kabelknabberer
 
Registriert seit: 02.05.2014
Beiträge: 241
Hast du mal bei Distrelec nachgesehen?

Die haben auch jede Menge im Angebot....
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.05.2017, 08:12
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.538
Hallo,

könnte es sein, dass wir über eine
Umschaltung einer Stromversorgung
reden ?


...
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.05.2017, 12:50
Rolf Keller Rolf Keller ist offline
Spannungstester
 
Registriert seit: 24.07.2003
Beiträge: 124
Urlaubsschaltung

Zitat:
Zitat von Elt-Onkel
Hallo,

könnte es sein, dass wir über eine Umschaltung einer Stromversorgung reden ?
...

Im Prinzip ja, aber um ein spezielles Szenario. Ich will mit einem einzigen Schalter meine gesamte Computer- und Telefonanlage (außer der Fritzbox) und auch Schreibtischleuchte und Shredder nicht nur ausschalten, sondern möglichst alle Kabel/Steckerleisten etc. zweipolig abtrennen können. Nur ein einziger der PCs soll weiterlaufen, damit ich ihn aus der Ferne ansprechen kann. Das ist dann die "Urlaubsstellung". In der anderen Schaltstellung soll alles so bedienbar sein wie bisher: Es gibt eine Box mit etlichen Schaltern für die Geräte, auch für den besagten einen PC. Dieser PC muss also über 2 Wege Strom bekommen können und die Stromzuführung zu der Box muss abschaltbar sein.

Umstecken in dem ganzen Kabelgewirr, das kommt nicht in Frage. Und es soll auch möglich sein, einen Schukostecker anders herum einzustecken. Das alles geht mit einem 2-poligen Schalter nicht.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.05.2017, 14:18
Benutzerbild von Oberwelle
Oberwelle Oberwelle ist offline
Nie Auslernender
 
Registriert seit: 04.04.2005
Beiträge: 8.747
Moin Rolf Keller,

für was hast du den dritten Pol gedacht ?

Verstehe ich es richtig, Urlaubsstellung > bis auf einen Rechner und Fritzbox alles abschalten.
Normal > Alles einzeln schaltbar ?

OW
__________________
.
Ich kann über die Richtigkeit / Vollständigkeit meiner Angaben keine Gewähr übernehmen. Immer alle Vorschriften beachten !
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.05.2017, 10:34
Rolf Keller Rolf Keller ist offline
Spannungstester
 
Registriert seit: 24.07.2003
Beiträge: 124
Tja, kein Drehstrom, aber ein dritter Pol :-)

Zitat:
Zitat von Oberwelle

für was hast du den dritten Pol gedacht ?

Funktionieren würde es auch mit einem 2-poligen Schalter. Aber dann würden etliche Kabel (u. z. B. auch der Conrad-Powermanager-Kasten) IMMER auf einer Ader mit dem Netz verbunden sein. Ob das die "heiße" L-Ader ist, hängt aber davon ab, wie man die Schukostecer einsteckt. Habe ich auch erst gemerkt, als ich mir einen Plan gezeichnet habe.

Zitat:
Verstehe ich es richtig, Urlaubsstellung > bis auf einen Rechner und Fritzbox alles abschalten. Normal > Alles einzeln schaltbar ?

Ja, aber die vorhanden Schalter und Kabel sollen möglichst alle bestehen bleiben. Der zusätzliche Schalter kommt unter den Tisch. (Die Fritzbox muss man gar nicht bedenken. Die muss auch zum Telefonieren immer betriebsbereit sein.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.05.2017, 11:11
Trumbaschl Trumbaschl ist offline
Sicherheitsexperte
 
Registriert seit: 11.02.2004
Beiträge: 1.613
Irgendwie glaube ich du hast eine unübliche (und unlogische) Definition von 2- bzw. 3-polig!

Mit einem 2-poligen Umschalter kannst du L und N deiner Zuleitung schalten, wahlweise auf einen PC oder auf den ganzen Zinnober. Mit einem 3-poligen Schalter könntest du schon zwischen Drehstromverbrauchern umschalten.

Ich fürchte aber so einfach wird das nicht, wenn ein Teil in jeder Schalterstellung an sein soll! Nimm doch einfach zwei Steckdosenleisten, eine ohne Schalter für Fritzbox und Dauer-PC und eine mit Schalter für den ganzen Rest! Gehst du auf Urlaub, Schalter aus und die Sache ist erledigt! Trenn also die Stromversorgung der zwei Komponenten die immer an sein soll komplett vom Rest!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.05.2017, 16:59
Rolf Keller Rolf Keller ist offline
Spannungstester
 
Registriert seit: 24.07.2003
Beiträge: 124
Weniger hastig denken ...

Zitat:
Zitat von Trumbaschl
Irgendwie glaube ich du hast eine unübliche (und unlogische) Definition von 2- bzw. 3-polig!

Das glaube ich kaum.

Zitat:
Mit einem 2-poligen Umschalter kannst du L und N deiner Zuleitung schalten, wahlweise auf einen PC oder auf den ganzen Zinnober.
Mit einem 3-poligen Schalter könntest du schon zwischen Drehstromverbrauchern umschalten.

Und nach welcher Logik schließt das die Möglichkeit aus, die ich realisieren will? Mit einem Schalter, den die Hersteller 3-polig nennen?

Zitat:
Ich fürchte aber so einfach wird das nicht, wenn ein Teil in jeder Schalterstellung an sein soll!

Es funktioniert ganz sicher so, wie ich es geplant habe.

Zitat:
Trenn also die Stromversorgung der zwei Komponenten die immer an sein soll komplett vom Rest!

Ich zitiere mich: "In der anderen Schaltstellung soll alles so bedienbar sein wie bisher: Es gibt eine Box mit etlichen Schaltern für die Geräte, auch für den besagten einen PC. Dieser PC muss also über 2 Wege Strom bekommen können ..."

(Und lass endlich mal die kindischen Ausrufezeichen weg – oder sind wir hier bei Facebook, Twitter und Co.?)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23.05.2017, 17:35
Benutzerbild von Lightyear
Lightyear Lightyear ist gerade online
selbst und ständig
 
Registriert seit: 10.06.2007
Ort: Nürnberg
Beiträge: 3.252
Was möchtest Du denn dem dritten Pol schalten..?
Ein Pol für den Neutralleiter, ein Pol für den Außenleiter und dann..?
__________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Eaton I-0-II Schalter gegen elektron. Umschalter ersetzen jokari Elektrotechnik-Board 2 10.07.2016 19:59
Umschalter für >300V DC eyk107 Elektrotechnik-Board 24 04.06.2013 07:35
Notlichtbeleuchtung, NEE-Umschalter und zu ersetzende Teile/EVG ohoyer Elektroinstallation 2 03.01.2008 12:57
CEE 3-polig 230V Starelektriker Ausbildung im Elektrotechnik Bereich 3 19.06.2003 10:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:37 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.