diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Sonstiges > Modellbahnen
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 09.06.2007, 01:03
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 11.01.2005
Beiträge: 11.371
Moinmoin zusammen,


ich habe die Anregungen mal wirken lassen. Ich bitte um Meinungen.

Gruß Olaf
Angehängte Grafiken
 
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 09.06.2007, 02:08
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.219
Hallo Olaf,

nun brauchen wir doch wieder Schutzweichen und eine Gleissperre.

Schutzweichen am Gleis 2 und 3.
Eine Gleissperre für die 40er.

Bei DB-Netz würde das Gleis 3 sofort dem Rotstift zum Opfer fallen.
Es reicht Gleis 1 um den Verkehr abzuwickeln und Gleis 2 zum 'Um zu' Fahren.
Den zweiten Bahnsteig hätte DB Station & Service schon wegrationalisiert.
Am Gleis 3 könnte man das Güterkehrgedöhns anschließen - also DB-Cargo Gleise,
oder wie man heute sagt 'Railion'.

...

Geändert von Elt-Onkel (09.06.2007 um 02:15 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 10.06.2007, 21:00
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 11.01.2005
Beiträge: 11.371
Moinmoin Elt-Onkel,

das mit den Schutzweichen ist mir etwas schleierhaft. Wieso werden sie jetzt wieder benötigt? Die Gleissperre kann ich ja noch halbwegs nachvollziehen; aber auch nur halbwegs.

Glücklicherweise soll die Anlage in der Epoche 3 angesiedelt sein. Damals war gerade am Wochenende mit starkem Verkehr zu rechnen, so daß auch Züge am Gleis 3 verkehrten. Die DEUTSCHE BUNDESBAHN setzte hier neben einer 78 auch gerne eine 38 ein. Weiterhin wurde auch gerne auf den ortsansässigen Museumszug (pr. T3 mit restaurierten Wagen) zurückgegriffen. Dieser könnte unter der Woche auf einem Abstellgleis rechts von Gleis 3 abgestellt werden.

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 10.06.2007, 21:27
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.219
Hallo Olaf,

Schtzweichen braucht man immer, um eine Flankenfahrt auszuschließen.
Ein Halt zeigendes Singnal braucht einen Durchrutschweg bis zum
nächsten Gleis, oder eine Weiche, die auf 'weg vom Gleis' gestellt werden
kann.
Neuerdings werden nicht mal mehr Prellböcke hinter die Schutzweichen
gebaut.
Wenn der Zug also ein Halt zeigendes Hauptsignal überfährt, landet er
im Dreck.

...
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 10.06.2007, 21:44
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 11.01.2005
Beiträge: 11.371
Moinmoin Elt-Onkel,

könntes Du bitte die Schutzweichen einzeichnen. Mir ist es noch nicht ganz klar, wo sie hin sollen.

Der Gleisplan ist zwischen 1945 und 1970 angelegt.

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 10.06.2007, 22:18
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.219
Hallo Olaf,

da wo die '3' von Gleis 3 steht nach geradeaus, und einmal höher
nochmal.

...
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 10.06.2007, 23:23
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 11.01.2005
Beiträge: 11.371
Moinmoin Elt-Onkel,

Zitat:
Zitat von Elt-Onkel
... in der Version vom 3.6.07,19:58 Uhr, kann die 'Schutzweiche' entfallen. ...

warum kann die Schutzweiche bei dieser Variante entfallen, obwohl auch hier eine Flankenfahrt möglich wäre?

Kann die Schutzweiche auch die Einfahrt in ein Abstellgleis sein?

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 10.06.2007, 23:25
Falcon4 Falcon4 ist offline
Unter Strom
 
Registriert seit: 16.04.2005
Ort: Lower Saxony
Beiträge: 763
ich denke mal so müssen die schutzweichen wenn ich das richtig interpretiere
Angehängte Grafiken
 
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 10.06.2007, 23:37
Benutzerbild von kabelmafia
kabelmafia kabelmafia ist offline
Meister-Prüfer
 
Registriert seit: 07.04.2003
Ort: eigentlich Hamburg, aber überall und nirgends
Beiträge: 7.257
Moin,

die Schutzweiche vor der Weiche Gleis 3/2 kann entfallen, wenn von/nach Gleis 2 keine Zugfahrten möglich sind (Also nur Rangierfahrten).
Ansonsten würde ich jetzt die Weiche an Gleis 2 zu einer DKW machen und somit die Flankenschutzfunktion mit einbauen.
__________________
Der Strom kann ruhig bunt sein-ohne Kabel nützt das nix.
Bild: NAKBA 3x95/50sm 0,6/1kV VDE U 0250:1936
Dieser Beitrag wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und basiert auf fundierten Kenntnissen der elektrotechn. Regelwerke. Er ist eine pers. Interpretation des Autors. Etwaige rechtliche Empfehlungen und Hinweise sind unverbindlich, eine Rechtsberatung findet nicht statt.
Haftungsansprüche gegen den Autor, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht werden, sind ausgeschlossen.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 11.06.2007, 19:11
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 11.01.2005
Beiträge: 11.371
Moinmoin Kabelmafia,

Gleis 2 hat keine nutzbare Bahnsteigkante und dient vorrangig zum Umsetzen der Lokomotiven für Gleis 1 und Gleis 3. Weiterhin könnten Güterzüge von Gleis 11 oder Fahrzeuge aus dem Bw das Gleis 2 nutzen.

Wenn Elt-Onkel keine Einwände benennt, dann tendiere ich wohl zu zwei Abstellgleisen rechts von den Gleisen 2 und 3.

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:40 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.