diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Elektrotechnik > Elektroinstallation
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 26.12.2016, 18:23
zebra-ma zebra-ma ist offline
Feuerwehrler
 
Registriert seit: 25.06.2007
Ort: Dinslaken
Beiträge: 589
Lautstärkeregelung für 3 Kanäle

Hallo zusammen,

Ist - Situation in einem Schulungsraum:

Derzeit sind 6 Deckenlautsprecher (immer als Paar; also 3 Kanäle) verbaut, die von einem Verstärker mit Stereoausgang betrieben werden.

Nun steht der Wunsch im Raum, eines dieser Paar in der Lautstärke Regelar reduzieren zu können.

Jemand eine Idee, wie man das Kostengünstig auf die Beine stellt?

Gruß
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.12.2016, 19:16
Benutzerbild von Willi4
Willi4 Willi4 ist offline
Leuchtmitteljongleur -:)
 
Registriert seit: 05.04.2010
Ort: Hessen /Baden-Württemberg die Ecke
Beiträge: 170
Moin was für ein System ist zurzeit verbaut?

Gruss


Willi
__________________
Bild: Ältere NH-Sicherung 125A
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.12.2016, 19:21
Etrick Etrick ist offline
Halbleiter
 
Registriert seit: 03.08.2007
Beiträge: 1.060
Per Balanceregler, wie er in jedem jap. Standardverstärkern verbaut ist.

(3 Gruppen an einem Stereoverstärker ist eine seltsame Anschlussvariante, aber wenn es bis jetzt funktioniert hat...)

Gruß

Achim
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.12.2016, 20:52
Lötauge35 Lötauge35 ist offline
Dauerbrenner
 
Registriert seit: 03.03.2007
Beiträge: 627
10 Ohm Drahtpoti...
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.12.2016, 07:59
zebra-ma zebra-ma ist offline
Feuerwehrler
 
Registriert seit: 25.06.2007
Ort: Dinslaken
Beiträge: 589
Guten Morgen,

derzeit werkelt dort ein Verstärker der Firma X4-Tech vom Typ A 1000. Die Typen der Lautsprecher werde ich nachreichen.

Dass das alles eher suboptimal ist, ist mir bewusst. Derzeit gibt es allerdings auch wenig Wille dort mehr Geld wie nötig in die Hand zu nehmen ;.(

Gruß
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.12.2016, 13:26
ThomasR ThomasR ist gerade online
Geerdeter
 
Registriert seit: 27.03.2005
Ort: Nideggen
Beiträge: 395
Bitte um Klarstellung: von den drei Lautsprecherpaaren sind jeweils drei Stück parallel an jeweils einem Kanal des Verstärkers angeschlossen?

Dann soll für das eine (vermutlich das vordere?) Paar die Aufnahmeleistung reduziert werden? Wenn das 8 Ohm Lautsprecher sind (vermutlich, denn sonst hätte die Endstufe eine solche Parallelschaltung nicht überlebt bzw. abgeschaltet) würde ich einfach Widerstände in Reihe zu diesen beiden LS schalten. Um das etwas flexibel zu gestalten, kann man auch 10Ohm/10Watt Drahtpotis nehmen, wie Lötauge beschrieben hat....
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.12.2016, 23:31
andi2206 andi2206 ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 28.09.2015
Beiträge: 55
Styroporabdeckung drüber oder falls ein Hohlraum vorhanden ist Stoffreste oder Küchenrollentücher rein.

Ist billig.

andi2206
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Lautstärkeregelung Windows XP Astra912 Software 3 25.02.2012 11:40
DVBT-Kanäle widerstand Elektroinstallation 7 09.08.2008 11:28
Kanäle vertauscht Satanlage... Chris Telekommunikation 5 29.07.2008 09:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:52 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.