diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Elektrotechnik > Elektrotechnik-Board
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 10.11.2016, 15:17
Benutzerbild von Chris
Chris Chris ist offline
statisch unbestimmt
 
Registriert seit: 25.07.2004
Ort: Hessen
Beiträge: 3.400
Beitrag Va 1.4571 in Beton ok?

Moin,

Es soll ein VA 1.4571 Rohr in einen Betonboden, mit feuchten Untergrund und angeschlossen Kupferkabel (4A Schraube..) versenkt werden.

Kann der Anschlusspunkt mit im Beton verschwinden? Und Korrosion sollte da auch nicht auf lange zeit zu befürchten sein oder?
__________________
"Natur und ihr Gesetz sah man im Dunkel nicht, Gott sprach ,es werde Tesla, und überall ward Licht"
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.11.2016, 15:33
LuckySlevin LuckySlevin ist offline
...angehnder...
 
Registriert seit: 23.05.2012
Ort: Stuttgart
Beiträge: 526
Wüsste nichts was dagegen spricht. Achte auch auf unterlagscheibe, mutter ect auf 4va oder kupfer
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.11.2016, 22:41
Benutzerbild von Chris
Chris Chris ist offline
statisch unbestimmt
 
Registriert seit: 25.07.2004
Ort: Hessen
Beiträge: 3.400
Beitrag

Das hatten auch meine Recherchen so ergeben...

Eltonkel, dein Postfach is voll.... *hust*
__________________
"Natur und ihr Gesetz sah man im Dunkel nicht, Gott sprach ,es werde Tesla, und überall ward Licht"
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.11.2016, 08:41
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.365
Hallo,


habe ich bei einem Museum in WOB gebaut.

- 1.4571 Bauteil
- A4 Schraube
- Kabelschuh aus CrNi-Stahl (gibt es bei Weitkowitz)
- Cu-Ader mit PVC Isolierung
- Schrumpfschlauch mit Innenkleber vom Kabelschuh zum Kabel

In der Komposition darf es in den Beton.

Man fragt sich, warum man nicht von DEHN CrNi-Stahl Rundmaterial
nimmt, und die Übergangsstelle zum Cu-Kabel im Trockenen macht ?


...
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.11.2016, 09:21
Benutzerbild von Chris
Chris Chris ist offline
statisch unbestimmt
 
Registriert seit: 25.07.2004
Ort: Hessen
Beiträge: 3.400
Beitrag

Danke...
__________________
"Natur und ihr Gesetz sah man im Dunkel nicht, Gott sprach ,es werde Tesla, und überall ward Licht"
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.11.2016, 01:10
Dipol Dipol ist offline
Kabelknabberer
 
Registriert seit: 10.01.2010
Beiträge: 226
Zitat:
Zitat von Chris
Es soll ein VA 1.4571 Rohr in einen Betonboden, mit feuchten Untergrund und angeschlossen Kupferkabel (4A Schraube..) versenkt werden.
Und Korrosion sollte da auch nicht auf lange zeit zu befürchten sein oder?
Erder vom Typ A dürfen für Bestandsbauten noch immer feuerverzinkt sein. NIRO, Werkstoffnummer 1.4571, ist selbstverständlich die langlebigere und bessere Alternative.

Ich würde aber im Beton die Zweimetallverbindung von einem NIRO-Rohr mit Kupferdraht (16 mm²?) vermeiden und einen längeren Vertikalerder mit überprüfbarem Anschluss vorziehen. Was spricht denn gegen eine Anschlussfahne aus NIRO Runddraht oder Bandeisen???

Wenn auch eine erdungspflichtige Antenne angeschlossen wird, müssen alle Verbinder nach Prüfnorm Klasse H ausgelegt sein und da wird es für normkonformen Anschluss eines Kupferdrahts mit den Bauteilen eng. Blitzstromtragfähige Kabelschuhe gibt es nicht.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.11.2016, 07:15
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.365
Moin,

also, den Hinweis auf einen Materialkonformen Anschluß im Beton
hatte ich ja schon gegeben.

Da der Themenstarter von einem "Betonboden" schrieb,
dürfte es sich ehr um einen Potentialausgleich,
denn um einen Blitzableiter handeln.

Und bitte kein 'Bandeisen' verwenden.
Bandstahl in CrNi, also ein 1.4571 wäre angebracht.
Was man machen kann,
ist abseits der Anschlußstelle im Beton einen Übergang von
CrNi-Stahl auf verzinktes Bandeisen,
wenn der Zementgehalt im Beton für einen basischen Korrosionsschutz
hinreicht.
Die Anschlußfahne muß dann im trockenen Bereich aus dem Beton
herausgeführt werden.
Oder man verwendet Kunststoffummantelten Rundstahl.
Aufgrund der schlechten Erfahrungen, verwende ich nur noch
CrNi-Anschlußfahnen.
Dabei muß man allerdings die geringe elektrische Leitfähigkeit
von CrNi-Bauteilen im Blick haben.

...
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.11.2016, 23:07
Dipol Dipol ist offline
Kabelknabberer
 
Registriert seit: 10.01.2010
Beiträge: 226
Zitat:
Zitat von Elt-Onkel
Und bitte kein 'Bandeisen' verwenden.
Zum Ausschluss von Missverständnissen:

Trotz der Zulässigkeit von Erdermaterialien aus St/tZn für Bestandsbauten bin ich ein Fan von NIRO (V4A) für Erder und Anschlussfahnen, das gilt auch für solche aus Bandstahl.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.11.2016, 11:51
Benutzerbild von Chris
Chris Chris ist offline
statisch unbestimmt
 
Registriert seit: 25.07.2004
Ort: Hessen
Beiträge: 3.400
Beitrag

Das Niro das Material erster Wahl is, is klar.

Und nein, das Rohr ist eher "fremdes leitfähiges Teil" oder Steuererder.. je nach Betrachtungsweise.

Das schöne an Niro ist, das es sich neutral verhält gegenüber anderen Werkstoffen.
__________________
"Natur und ihr Gesetz sah man im Dunkel nicht, Gott sprach ,es werde Tesla, und überall ward Licht"
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Schwere Gummischlauchleitung im Beton Elt-Onkel Elektroinstallation 6 08.01.2010 17:05
Einbau Leuchten für Stein, Beton ... SPS Elektroinstallation 15 03.08.2008 00:19
Im Beton Installation + nachträgliche Holzverkleidung Jeff1 Normen VDE BGV und andere 18 18.10.2007 04:03
Erder in Beton Elektronix Elektrotechnik-Board 7 05.10.2007 20:21
Rohrsuche in Beton Olaf S-H Elektrotechnik-Board 12 22.10.2006 20:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:16 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.