diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Sonstiges > Forumtreffen
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 09.12.2015, 18:45
Benutzerbild von bettmann
bettmann bettmann ist offline
Medizinprodukte-Berater
 
Registriert seit: 16.02.2007
Ort: Landkreis Tübingen / Mittelfranken / Thüringen
Beiträge: 1.861
Vortrag Sicherheitsschuhe / orthop. Einlagenversorgung

Hallo,

zum Forumtreffen 2016 in Duisburg hatte ich ja einen Vortrag angeboten
http://www.diesteckdose.net/forum/sh...22&postcount=4

Natürlich hatte ich zur Vorbereitung schon Kontakt zu Herstellern von Sicherheitsschuhen und Einlagen aufgenommen.
Und bis jetzt haben drei Hersteller Interesse und Zuarbeit angeboten.
Da dieses Thema aber "riesig" ist und ich / wir aber nur begrenzt Zeit haben, hier meine Bitte.

- Was für Schuhe tragt ihr (Hersteller, Modell, Ausführung)?
- Wie lange, am Tag, in der Woche, tragt ihr die Schuhe?
- In welchem Bereich arbeitet ihr (Werkstatt Innenbereich, Baustelle Außenbereich usw.)?
- Gibt es Empfehlungen vom AG zu dem Einsatz der Schuhe (GeBe usw.)?
- Gab es schon "Berührungen" mit individuell angefertigten Einlagen?
- Gibt es, gab es schon Probleme mit Schmerzen im Fuß-, Bein- und Rückenbereich, die eventuell auf "falsche" Schuhe schließen lassen?

Nein, ich arbeite nicht für die Hersteller.
Nein, eure Daten werden nicht direkt weitergegeben.
Ich sammele diese, fasse zusammen und gebe die Fragen (ohne das Rückschlüsse auf einzelne Personen gezogen werden können) an die Hersteller weiter.

Antworten also per PN an mich.

Bei Fragen zum og. Ablauf bitte hier melden.

bettmann
__________________
Yo, wir schaffen das !!! (Bob der Baumeister)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.12.2015, 16:00
Benutzerbild von langer
langer langer ist offline
Halbleiter
 
Registriert seit: 05.07.2010
Ort: Am Rande des Ruhrpotts
Beiträge: 1.312
Du hast ne PN
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.12.2015, 21:13
Benutzerbild von bettmann
bettmann bettmann ist offline
Medizinprodukte-Berater
 
Registriert seit: 16.02.2007
Ort: Landkreis Tübingen / Mittelfranken / Thüringen
Beiträge: 1.861
Vielen Dank an die Forum-Nutzer, die mir ein PN geschrieben haben!

Ich werde das Thema in unregelmäßigen Abständen immer wieder "nach oben schieben" und versuchen, im Rahmen des Vortrages, alle eingegangenen Fragen zu beantworten und Informationen zu verwenden.

bettmann
__________________
Yo, wir schaffen das !!! (Bob der Baumeister)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.01.2016, 20:50
Benutzerbild von bettmann
bettmann bettmann ist offline
Medizinprodukte-Berater
 
Registriert seit: 16.02.2007
Ort: Landkreis Tübingen / Mittelfranken / Thüringen
Beiträge: 1.861
Zur Erinnerung.

Zitat:
Zitat von bettmann
... Ich werde das Thema in unregelmäßigen Abständen immer wieder "nach oben schieben" und versuchen, im Rahmen des Vortrages, alle eingegangenen Fragen zu beantworten und Informationen zu verwenden. ...

bettmann
__________________
Yo, wir schaffen das !!! (Bob der Baumeister)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.01.2016, 23:13
LuckySlevin LuckySlevin ist offline
...angehnder...
 
Registriert seit: 23.05.2012
Ort: Stuttgart
Beiträge: 517
Darf man dir auch eine PN schreiben auch wenn man nicht zum treffen kommt?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.01.2016, 03:01
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist gerade online
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.263
Hallo,

die 'Sicherheitsschuhe' scheinen nur den Hersteller Sicherheit zu bieten.

Die, die ich benutze, geben regelmäßig auf,
weil die Sohle unter dem Durchtrittschutz sich in Wohlgefallen auflöst.

Da dachte ich letztens, kauf etwas gutes, kauf vom Würth.

Das letzte Paar von Würth kann ich gerne als Negativ-Beispiel liefern.

Offensichtlich sind die Sohlen aus 'Schaumgummi',
was vielleicht den Tragekomfort erhöht,
aber auf Dauer nix nützt.

Wenn die Sohle Löcher hat, dringt Wasser ein.


...


Edit:

Das letzte diesbezügliche Delikt hatte ich vor 45 Jahren.
Ich bin auf einer Baustelle meiner Eltern umhergewandert,
und habe mich geärgert, warum denn das Brett unter dem linken (?) Gummistiefel immer mit gewandert ist.
Also mit dem, anderen Fuß draufgestellt und weggezogen.
Anschließend wurde es im Gummistiefel naß.
So ein Ärger.
Also den Gummistiefel ausgezogen.
Ergebnis: Ein Stahl-Nagel hatte einen Zeh durchdrungen.
Ich schwöre es:
Es hat nicht weh getan - ich habe es nicht gemerkt.
Im Ergebnis Tetanus-Impfung und gut war's.
Röntgen - Aufnahmen neueren Datums belegen es,
es gab ein Delikt, und es gab sogar noch eins an den Zehen.
Das kenne ich nicht einmal.
Aber es ist wohl noch irgendein Metallstift an einer Stelle,
wo es nicht hin gehört.
O.K., wenn ich mal Zeit habe, kümmere ich mich.

Edit die zweite:

Als 'Hand'-Werker habe ich mir einen Splitter von einem Hammer in mein linkes Daumen-Wurzelgelenk katapultiert.
(Ja, man soll eben nicht mit einem Hammer auf einen anderen Hammer hauen.)
Warum hat eigentlich niemand schutzfeste 'Hand-Schuhe' in der Auswahl ?
O.K. der Splitter ist inzwischen extrahiert, archiviert und per Röntgen-Aufnahme dokumentiert.
Das ist dann so ein bisschen wie im Krieg.

Geändert von Elt-Onkel (19.01.2016 um 03:51 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.01.2016, 10:09
Benutzerbild von bettmann
bettmann bettmann ist offline
Medizinprodukte-Berater
 
Registriert seit: 16.02.2007
Ort: Landkreis Tübingen / Mittelfranken / Thüringen
Beiträge: 1.861
Zitat:
Zitat von LuckySlevin
Darf man dir auch eine PN schreiben auch wenn man nicht zum treffen kommt?

Selbstverständlich.

Ich bin kein gelernter Orthopädie-Schuhmacher oder Gleichwertiges.
Habe aber fast neun Jahre lang mit solchen Fachleuten zusammengearbeitet und bereichsübergreifend komplexe, individuelle Versorgungen durchgeführt.

bettmann
__________________
Yo, wir schaffen das !!! (Bob der Baumeister)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.01.2016, 10:34
Benutzerbild von bettmann
bettmann bettmann ist offline
Medizinprodukte-Berater
 
Registriert seit: 16.02.2007
Ort: Landkreis Tübingen / Mittelfranken / Thüringen
Beiträge: 1.861
Zitat:
Zitat von Elt-Onkel
Hallo,

die 'Sicherheitsschuhe' scheinen nur den Hersteller Sicherheit zu bieten.

Ne, ne! Ganz umsonst sind Zehenkappe und Durchtrittschutz nicht.

Die, die ich benutze, geben regelmäßig auf,
weil die Sohle unter dem Durchtrittschutz sich in Wohlgefallen auflöst.

Das Problem ist bekannt und leider noch nicht (immer) gelöst. Der "alte" Durchtrittschutz bestand einfach aus einer "Stahlplatte". Die ist bei langer, intensiver Tragedauer der Sicherheitsschutzschuhe durchgebrochen. Meistens hat sich das durch den Bruch der Sohle schon angekündigt. Neuere Modelle arbeiten mit Kevlar, Faser-Verbundstoffen usw.. (Im Mittelalter Blech-Rüstung, heute Schutzweste aus ... Es wird weiterentwickelt.).

Da dachte ich letztens, kauf etwas gutes, kauf vom Würth.

Ich glaube nicht, dass Die selber entwickeln und herstellen. Das wird ein Zukaufprodukt sein. Macht die Sache aber nicht besser.

Das letzte Paar von Würth kann ich gerne als Negativ-Beispiel liefern.

Offensichtlich sind die Sohlen aus 'Schaumgummi',
was vielleicht den Tragekomfort erhöht,
aber auf Dauer nix nützt.

Wenn die Sohle Löcher hat, dringt Wasser ein.

Es wird immer wieder / noch mit "Stoßdämpfern" im Fersenbereich experimentiert. Teilweise mit dämpfenden Material in diesem Bereich oder auch Geleinsätzen (gibt es auch in Einlagenform). Der Ansatz ist auf jeden Fall richtig. Es gibt genug Arbeitskräfte-Ausfall durch Fersenprellungen und / oder Gelenkproblemen. Abspringen von Ladeflächen / Plattformen / Hubbühnen sind "Gift" (für untrainierte Personen). Erst recht wenn die "Landefläche" Beton oder Gleichwertiges ist. Mich graust es immer, wenn ich die Lieferfahrer bei den Großmärkten sehe. Das Hoch-Runter ... ...

Nur mal als Rechnungsansatz für die, beim Landen, auftretenden Kräfte. Person 90Kg, Absprunghöhe 100cm, Fläche der Sohle (im Fersenbereich) 10x10cm, meinetwegen auch mal 2 (wenn zwei Füße gleichzeitig aufkommen), ähnlich bei der Landung auf dem Vorfußbereich, abzüglich "Federung" der Dynamik durch die Gelenke (einknicken) und abstützen / festhalten mit der Hand. Hab ich was vergessen? Ne, es liegt keine Matratze auf der "Landefläche". Da kommt was zusammen.


bettmann, mit den "fetten" Anmerkungen
__________________
Yo, wir schaffen das !!! (Bob der Baumeister)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.01.2016, 19:01
Benutzerbild von Tobi P.
Tobi P. Tobi P. ist offline
Meister in Ausbildung
 
Registriert seit: 18.11.2007
Ort: 41516 Grevenbroich
Beiträge: 1.308
Moin,

Zitat:
Zitat von Elt-Onkel
Hallo,

die 'Sicherheitsschuhe' scheinen nur den Hersteller Sicherheit zu bieten.

Die, die ich benutze, geben regelmäßig auf,
weil die Sohle unter dem Durchtrittschutz sich in Wohlgefallen auflöst.

deshalb trage ich Einsatzstiefel von Haix (Special Fighter, dieselben wie unsere dienstlichen). Irgendwann ist die Sohle zwar auch blankgelaufen aber es dauert deutlich länger als bei den Schuhen die ich vorher immer getragen habe. Eigentlich die besten Sicherheitsschuhe die ich je getragen habe. Wenn das aktuelle Paar ablegereif ist probier ich mal die Fireflash Pro - die bieten nämlich gleich noch mal Schnittschutz der Klasse 2


Gruß Tobi
__________________
Gründer und 1. Vorsitzender des "Vereins der Freunde des 175kVA Bosch"
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.01.2016, 19:52
Challenger Challenger ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 15.05.2014
Ort: Münsterland
Beiträge: 336
Zitat:
Zitat von Elt-Onkel
Die, die ich benutze, geben regelmäßig auf...

PSA ist doch auch nur Verschleißmaterial. Stellt sich also die Frage, wie lange sollte ein Sicherheitsschuh in Abhängigkeit von Tragedauer und Belastung halten?
Ich verschleiße im Jahr 2 Paar, 1x Sandale, 1x hoher geschlossener Schuh. Die sind dann nicht nur Sicherheitstechnisch und Optisch am Ende, sondern gerne auch mal Hygienisch.

Gruß Andreas
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Vortrag BetrSichV am 16.8.07 Momo Normen VDE BGV und andere 8 08.08.2007 14:20
Vortrag S-Bahn Hamburg Olaf S-H Allgemeines Board 0 10.10.2005 22:34
Sicherheitsschuhe Airwolf_01 Normen VDE BGV und andere 6 04.04.2005 20:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:37 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.