diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Elektrotechnik > Elektroinstallation
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 14.02.2017, 14:00
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.438
Steckdose im Neubau

Moin,

anbei ein Foto vom letzten Freitag.

Ein Neubau mitten in Deutschland.

- Man hat sich bei der Dimensionierung verzählt.
Daher kommen jetzt überall Doppeldosen hin.
- Kabeleinführung durch großzügige Löcher in der Schalterdose.
- Holraumdose ohne Schrauben für die Steckdose.
- Fliesenausschnitt zu groß.
(Der Tragrahmen gehört auf die Fliesen.)
- SL - Isolierung hin.


...
Angehängte Grafiken
 
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.02.2017, 14:44
Benutzerbild von kabelmafia
kabelmafia kabelmafia ist offline
Meister-Prüfer
 
Registriert seit: 07.04.2003
Ort: eigentlich Hamburg, aber überall und nirgends
Beiträge: 7.337
Moin Elt-Onkel,

jo, wer billig baut baut zweimal.
Selten so viel Fehler in einer Steckdose gesehen.
Lange wird der Bauherr da nicht Spaß dran haben. Der PE sieht schon arg mitgenommen aus und hat bestimmt hervorragenden Kontakt zum N.
__________________
Der Strom kann ruhig bunt sein-ohne Kabel nützt das nix.
Bild: NAKBA 3x95/50sm 0,6/1kV VDE U 0250:1936
Dieser Beitrag wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und basiert auf fundierten Kenntnissen der elektrotechn. Regelwerke. Er ist eine pers. Interpretation des Autors. Etwaige rechtliche Empfehlungen und Hinweise sind unverbindlich, eine Rechtsberatung findet nicht statt.
Haftungsansprüche gegen den Autor, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht werden, sind ausgeschlossen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.02.2017, 14:48
Benutzerbild von langer
langer langer ist offline
Halbleiter
 
Registriert seit: 05.07.2010
Ort: Am Rande des Ruhrpotts
Beiträge: 1.370
Zitat:
Zitat von kabelmafia
Der PE sieht schon arg mitgenommen aus und hat bestimmt hervorragenden Kontakt zum N.


Woher biste Dir so sicher, dass der blaue auch der N ist?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.02.2017, 15:06
Benutzerbild von Lightyear
Lightyear Lightyear ist gerade online
selbst und ständig
 
Registriert seit: 10.06.2007
Ort: Nürnberg
Beiträge: 3.182
Das übliche Trauerspiel, was ich in den letzten Jahren vermehrt sehe.
Während wir uns hier im Forum darüber den Mund fusselig reden, wer wann warum eine vefk sein könnte oder halt auch nicht oder welche Iso-Werte noch im Bereich dessen liegen, was akzeptabel ist, installieren draußen in der Realität Michael und Olaf als bauleitende KD-Monteure parallel vier Projekte im Umkreis von 300km um den Firmensitz, der Montagetrupp Oleg, Lolleg, Bolleg, Andru und Aleko wurstelt nach kurzer einweisung und Planübergabe halt mal vor sich hin, während die beiden Bauleiter im Auto auf dem Weg zum nächsten Projekt sind.
Und natürlich haben die auch einen Chef, der vefk ist, nur:
beschweren sich die Bauleiter zu laut über das zur Verfügung gestellte "Humankapital", sind beide ganz schnell weg vom Fenster und durch weniger unbequeme Zeitgenossen ersetzt. Also werden Wohnung für Wohnung durchgepeitscht, wird schon gut gehen, für den Notfall gibt's ja einen FI. Protokoll..? Ja, füllen wir im Bauwagen aus, was waren nochmal realistische Werte für die 5m 5x1,5mm² vom Herdanschluß..?

Kommt es nach Jahren zu einer ernstzunehmenden Reklamation, gibt's die Firma schon lange nicht mehr, die seinerzeitige vefk ist unbekannt verzogen und das war's dann auch.
__________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.02.2017, 15:08
elo22 elo22 ist offline
Dauerbrenner
 
Registriert seit: 03.10.2004
Beiträge: 583
Zitat:
Zitat von Elt-Onkel
- Man hat sich bei der Dimensionierung verzählt.
Daher kommen jetzt überall Doppeldosen hin.
- Kabeleinführung durch großzügige Löcher in der Schalterdose.
- Holraumdose ohne Schrauben für die Steckdose.
- Fliesenausschnitt zu groß.
(Der Tragrahmen gehört auf die Fliesen.)
- SL - Isolierung hin.
- Spreitzkrallenbefestigung

Lutz
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.02.2017, 15:27
Benutzerbild von Elt-Onkel
Elt-Onkel Elt-Onkel ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 25.03.2004
Beiträge: 4.438
Hallo,

ja, Krallen.
Aber deswegen sind ja die Schrauben weggelassen.

Ich habe dann nach dem Prüfprotokoll gefragt.

Antwort:
Bitte nicht so kleinlich, der macht es nach Feierabend.


...
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.02.2017, 15:32
Heinrich Heinrich ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 29.08.2016
Beiträge: 17
Zitat:
Zitat von Elt-Onkel
anbei ein Foto vom letzten Freitag.
...


Liegt es am Objektiv, oder ist das Ding auch noch tatsächlich schief?

mfg
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.02.2017, 15:55
Elo-Ocho Elo-Ocho ist offline
Kabelknabberer
 
Registriert seit: 16.07.2014
Ort: Münsterland
Beiträge: 190
Zitat:
Zitat von Elt-Onkel
...
Antwort:
Bitte nicht so kleinlich, der macht es nach Feierabend.
...

Und was macht der vor Feierabend?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.02.2017, 16:07
Benutzerbild von Strippe-HH
Strippe-HH Strippe-HH ist offline
Funkenbändiger in Rente
 
Registriert seit: 10.10.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.155
Und dazu noch billige Steckdosen aus dem Baumarkt die keinen Berührungsschutz haben.
Und den Fliesenleger sollte man genau so auspeitschen wie den "Elektriker", der das installiert hat.
Es ist schon unglaublich wie so manche sich als Elektriker behaupten und solch ein Murks abliefern, aber bestimmt wieder Schwarzarbeiter oder der nette Nachbar am Werk gewesen der sagt ja ich kann das und mach das.
__________________
Immer das Beste draus machen
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.02.2017, 22:30
Trumbaschl Trumbaschl ist offline
Sicherheitsexperte
 
Registriert seit: 11.02.2004
Beiträge: 1.563
Zitat:
Zitat von elo22
- Spreitzkrallenbefestigung

Oder gar nicht befestigt, so wie die Satdose letztens bei meiner Tante. Im selben Raum hab ich übrigens zehn Baumarkt-Schukos ersetzt, weil die Kindersicherung egal mit wie viel Geduld und Gefühl keine Schuko- oder Eurostecker akzeptieren wollte. An der ausgebauten Abdeckung konnte man dann mit unendlich viel Gefühl und fünfmal hin- und herdrehen einen Stecker durchbringen, aber das ist ja nicht alltagstauglich!

Äußerlich waren die Steckdosen überraschend solide, sogar schwere Duroplastabdeckungen und -rahmen, aber die Einsätze... fragt nicht! Die Auslösehebel der Steckklemmen waren reihenweise abgebrochen!
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Neubau Klaus Elektroinstallation 17 05.02.2017 10:11
DSL und Kabel im Neubau? gierfrissthirn Internet 5 20.09.2013 22:14
Netzwerktechnik im Neubau RaidSupport3 Elektroinstallation 10 02.06.2011 09:06
Neubau - Vorbereitung Beamer RaidSupport3 Elektroinstallation 6 25.12.2010 07:01
Fragen zu E-Installation bei Neubau? andy-ol Normen VDE BGV und andere 4 19.08.2004 14:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:33 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.