diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Elektrotechnik > Elektroinstallation
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 01.02.2017, 22:50
Benutzerbild von cyclist
cyclist cyclist ist offline
Bionische Stromerzeugung
 
Registriert seit: 23.11.2005
Ort: Ruhrpott, tief im Westen u. OWL
Beiträge: 2.149
Hallo!
Schau mal bei Hager, bzw. deren Unterputz Unterverteilungen: Klick
Die "guten Lösungen" für die Aufteilung der verschiedenen FI-Neutralleiter sind hier zu finden.
Dein Elektriker wird sich damit sicherlich auskennen...
__________________
Ciao + Gruss
Markus
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 02.02.2017, 03:06
Benutzerbild von didy
didy didy ist offline
Halbleiter
 
Registriert seit: 14.04.2005
Beiträge: 1.302
Zitat:
Zitat von Accel
So wird's wohl sein. Die Ringsum-Beleuchtung ist von überall ein-/ausschaltbar: Keller, EG, OG und Schlafzimmer.
Ich würde dem mal genauer nachgehen wie das geschaltet ist.
Wenn da die Lampen offenbar auf verschiedenen Zimmerstromkreisen sind und deswegen per Schütz - wie ist es mit den Tastern?
Nicht, dass es da eine gemeinsame Tasterleitung gibt, aber der Strom jeweils vom Zimmerstromkreis kommt.
Drücken zwei gleichzeitig in zwei Zimmern, die auf verschiedenen Außenleitern liegen, knallts ordentlich. (Abhilfe wäre dann, auch für die Taster ein eigenes Relais für jeden Stromkreis, in dem es einen Taster gibt...).
Bei Aufteilung auf verschiedene RCD geht das natürlich schon dann nicht mehr, wenn immer nur einer drückt.

Zitat:
Zitat von Accel
Was haltet Ihr von FI-/LS-Kombinationen allgemein? Klar: Teurer und breiter aber sonst?
Ich persönlich halt von zu feinteiliger RCD-Aufteilung im Wohnhaus nicht allzu viel. Wenn jemandem im Bad der Fön in die Wanne fällt, halte ich es für durchaus vorteilhaft, wenn die anderen Haushaltsangehörigen das per Stromausfall *sofort* mitbekommen, und unmittelbar Erste Hilfe leisten können.
Auch für Kühl-/Gefriergeräte und Heizung keinen eigenen RCD, sondern mindestens mit Flurlicht, Treppenlicht, Internetrouter o.Ä. koppeln. Wenn der Gefrierschrank zwar nicht durch einen defekten Wasserkocher abgeschaltet wird ist das zwar ganz nett. Wenn der defekte Gefrierschrank aber erst nach ner Woche auffällt, weil ich ihn nicht jeden Tag öffne, ist das weniger schön.

Meine Familie wohnt seit Jahrzehnten in Häusern mit einem 30mA-RCD für eine Wohnung oder gar fürs ganze Haus. Nie ernsthafte Probleme gehabt. (Bei 70er-Jahre-RCD gabs Fehlauslösungen bei Gewitter, die Heutigen sind da nicht mehr so. Seit Tausch gegen einen modernen RCD ist der Spuk vorbei.) Alle übrigen Auslösungen waren begründet und an den Fingern abzählbar.

Würde ich heutzutage neu installieren, gäbe es einen Haupt-RCD je Wohnung oder Stockwerk, sowie einen zweiten für Flur und Kühlgeräte. Mehr erachte ich nicht als nötig. Senkt Ausfallrisiko für Kühlgeräte (was ohnehin nur bei Abwesenheit relevant ist), und wenn der Haupt-RCD mal auslöst gibts noch Licht im Flur. Bei einem EFH dann ggf. noch Heizung mit Router zusammen auf einem weiteren.
Ob Keller/Treppe/Außen/Garage im EFH zusammen mit Wohnung oder separat ist wohl Geschmackssache.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 02.02.2017, 08:32
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 11.01.2005
Beiträge: 11.426
Zitat:
Zitat von didy
... Wenn jemandem im Bad der Fön in die Wanne fällt, halte ich es für durchaus vorteilhaft, wenn die anderen Haushaltsangehörigen das per Stromausfall *sofort* mitbekommen, und unmittelbar Erste Hilfe leisten können. ...

Moin didy,

soweit die Theorie. Da es aber noch keine "was mach ich, wenn der RCD raus ist"-App gibt, könnte ich mir vorstellen, dass zuerst eingeschaltet und dann gedacht wird.

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 02.02.2017, 11:37
ThomasR ThomasR ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 27.03.2005
Ort: Nideggen
Beiträge: 440
Schütz für Beleuchtung und 70er Jahre lässt mich eher eine recht große Zahl von Leuchtstofflampen vermuten. Das könnte der Eltako nämlich nicht allein schalten. Bevor wir weiter rätseln, müsste man mindestens die Kontaktbelegung des Schützes sehen (Abdeckung abnehmen, Bild machen).

Auch ein Bild der Beschriftung und der Anschlußweise des Kondensators wäre gut. Ich vermute, der war nur für Glimmlämpchen in den Tastern, die jetzt nicht mehr da sind.....

Die Idee mit der neuen Aufteilung der Schienen (von 4 auf 3) finde ich gut. Es dürfte auch mit 3 Schienen genug Platz in der UV sein.

Warum sollte man die Wand aufschlagen und einen neuen Verteiler setzen, wenn keine neuen Stromkreise hinzu kommen? Das kann man immer noch machen, wenn neue Stromkreise notwendig werden. Der TE scheint doch jetzt nur "aufräumen" zu wollen?

Allerdings bin ich gespannt wie der Eli auf das Ansinnen mit der Laubsäge reagieren wird
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 03.02.2017, 19:56
Accel Accel ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 27.01.2017
Beiträge: 10
Zitat:
Zitat von ThomasR
Schütz für Beleuchtung und 70er Jahre lässt mich eher eine recht große Zahl von Leuchtstofflampen vermuten. Das könnte der Eltako nämlich nicht allein schalten. Bevor wir weiter rätseln, müsste man mindestens die Kontaktbelegung des Schützes sehen (Abdeckung abnehmen, Bild machen).

So, die erste Besichtigung durch 'nen Elektriker findet Mitte nächster Woche statt. Bis dahin möchte ich nicht wieder alles aufmachen und an den Kabeln rütteln, um zu schauen wohin die gehen ...

Aber dennoch: Gibt es mittlerweile komfortablere Lösungen? Dieses Schütz brummt und summt gewaltig wenn die Ringsum-Beleuchtung eingeschaltet wird.
Interessanterweise hängt die RU-Beleuchtung an zwei LS-Schaltern und funktioniert nur wenn auch wirklich beide geschaltet sind.

Zu der RU-Beleuchtung: 8Stück(vermutlich je 2x 150cm T8) sind in die Decke eingelassen auf einer Höhe von ca. 4,5m, so dass ich leider nicht auf die Schnelle hinter die Milchscheibe schauen kann.
Angenommen: 2x58W x 8Stk = 928W Gesamtleistung
Warum dann so ein "starkes" Schütz?

Danke schon mal im Voraus
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 03.02.2017, 19:57
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 11.01.2005
Beiträge: 11.426
Zitat:
Zitat von ThomasR
... Abdeckung abnehmen, Bild machen ...

Moin Thomas,

die Idee ist nicht gut. Wir haben es hier augenscheinlich mit einem Laien zu tun.

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 03.02.2017, 22:01
Benutzerbild von didy
didy didy ist offline
Halbleiter
 
Registriert seit: 14.04.2005
Beiträge: 1.302
Zitat:
Zitat von Accel
Interessanterweise hängt die RU-Beleuchtung an zwei LS-Schaltern und funktioniert nur wenn auch wirklich beide geschaltet sind.
Vermutung: Schützspule an einem Stromkreis, Leuchten am anderen. Ist der eine LS aus zieht der Schütz nicht an, ist der andere LS aus zieht er an aber die Lampen haben trotzdem keinen Strom.

Zitat:
Zitat von Accel
Angenommen: 2x58W x 8Stk = 928W Gesamtleistung
Warum dann so ein "starkes" Schütz?
Für 1kW induktive Last braucht man schon etwas größeres als für 1kW ohmsche Last.
Ggf. trotzdem größer als notwendig - hatte der installierende Betrieb halt genügend von auf Lager.

Zitat:
Zitat von Olaf S-H
die Idee ist nicht gut. Wir haben es hier augenscheinlich mit einem Laien zu tun.
Übertreib nicht. Jemand der von Drehstrom, PEN, RCDs und LS-Charakteristiken ne Ahnung hat, ist sicherlich auch in der Lage, vor dem Foto soweit freizuschalten, dass ihm nichts passiert.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 03.02.2017, 22:51
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 11.01.2005
Beiträge: 11.426
Zitat:
Zitat von didy
... Jemand der von Drehstrom, PEN, RCDs und LS-Charakteristiken ne Ahnung hat, ist sicherlich auch in der Lage, vor dem Foto soweit freizuschalten, dass ihm nichts passiert.

Moin didy,

jedem seine Meinung. Mir sieht es nach einem Laien aus - und der hat an der Anlage nichts zu suchen. Jedenfalls nicht jenseits der Abdeckungen.

Dass er sich damit auskennt, kann ich aus den Beiträgen nicht heraus lesen. Ich kann übrigens auch die Begriffe Anamnese und Diarrhoe fehlerfrei (ab-)schreiben - damit bin ich noch lange kein Mediziner.

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.

Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2)NAV).

"Wer eine Handlung begeht, der übernimmt auch alle daraus folgende Pflichten." §33 I-3 prALR 1794
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 04.02.2017, 00:16
Accel Accel ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 27.01.2017
Beiträge: 10
Zitat:
Zitat von Olaf S-H
Moin Thomas,

die Idee ist nicht gut. Wir haben es hier augenscheinlich mit einem Laien zu tun.

Gruß Olaf
Lasse mich gerne als Laien bezeichnen
Hab meine Lehre zum Industriemechaniker bei Conti gemacht.
Firmeninterne Ausbildung beinhaltet aber auch zumindest die Grundkenntnisse der Elektrotechnik. Darüberhinaus mehrjährige Berufserfahrung auf Montage mit Elektrikern zusammen. In dem Zusammenhang nähere Details werde ich hier bestimmt nicht erzählen
Die Modernisierung der Elektrik in meiner letzten Wohnung habe ich fast alleine durchgeführt. Siemens LOGO! Steuerungen sind mein drittes Hobby
Aber sei es wie es ist, ich habe keine Lehre zum Elektriker gemacht und auch keine Prüfung abgelegt.

Naja, und bei älteren Sachen bin ich eh meistens vorsichtig, da gar keine Erfahrung und hole mir daher die Informationen hier!
An dieser Stelle RIESEN LOB an EUCH, echt Klasse!!!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 04.02.2017, 00:23
Accel Accel ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 27.01.2017
Beiträge: 10
Zitat:
Zitat von didy
Vermutung: Schützspule an einem Stromkreis, Leuchten am anderen. Ist der eine LS aus zieht der Schütz nicht an, ist der andere LS aus zieht er an aber die Lampen haben trotzdem keinen Strom.
Yep, so scheint es zu sein.
Sicherungen Nr.3 & Nr.16 müssen geschaltet sein. Nur bei Nr.3 summt und brummt das Schütz, leuchtet aber nix. Nur bei Nr.16 summt nix, brummt nix und leuchtet nix. Aber sind beide zusammen an, dann funktioniert die RU-Beleuchtung(und das hört man).

Aber wie schon geschrieben, gegen Ende nächster Woche werde ich wahrscheinlich mehr wissen.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Ostdeutschland-Plattenbau-Modernisierung verloren Elektroinstallation 25 22.02.2011 13:18
Welcher Elektroinstallateur hilft einem Techniker bei Unterverteilung-Modernisierung RED-Stecker Elektroinstallation 22 27.07.2010 23:44
Explorer-Fenster in WinXp soll nicht immer zum Anfang springen Frank11NR Software 2 29.10.2009 12:03
Nachinstallation Stahlbetondecke 70er-Jahre mikmik Elektroinstallation 10 03.08.2008 18:49
Eine für sicher leichte anfrage zum Anfang Chewy Elektroinstallation 7 01.02.2007 23:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:05 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.