diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Elektrotechnik > Normen VDE BGV und andere
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 28.10.2008, 18:03
Benutzerbild von harmi
harmi harmi ist offline
Wird bezahlt
 
Registriert seit: 09.09.2004
Ort: Grafschaft Bentheim
Beiträge: 2.452
Was gehört in eine TRBS "Prüfung von elektrischen Betriebsmitteln und Anlagen"

Angenommen, ihr sollt eine TRBS erstellen. Titel: "Prüfung von elektrischen Betriebsmitteln und Anlagen". Die TRBS soll den Elektrofachkräften vor allem im rechtlichen Bereich als Hilfestellung dienen.

Was würdet ihr gerne in dieser TRBS sehen? Bitte nur Stichpunkte, aus denen würde ich dann gerne eine Umfrage gestalten, die wir dann alle noch mal beantworten.

Vielleicht reicht es dann auch für einen Beitrag in der EP.

Also, was gehört in die TRBS?
__________________
Gruß, der Harmi

Dieser Beitrag wurde nach bestem Wissen und Gewissen aufgrund der gültigen Rechtsvorschriften (Erstellungsdatum) erstellt. Er erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Ein Rechtsanspruch gegen den Verfasser oder Dritte, bezogen auf Aussagen dieses Beitrags, besteht nicht.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.10.2008, 19:02
Benutzerbild von cyclist
cyclist cyclist ist offline
Bionische Stromerzeugung
 
Registriert seit: 23.11.2005
Ort: Ruhrpott, tief im Westen u. OWL
Beiträge: 2.139
Hallo Harmi!
Dann fang ich mal an, wer anders darf dann ergänzen...
- Wer darf prüfen --> Verweis auf die TRBS 1203
- Prüfmittel, nur geeignete nach VDE bzw. mit entsprechender CATIII/IV verwenden.
- Dokumentation, Ausführung, Kennzeichnung der Prüfobjekte etc.
- Gebe --> Festlegung Prüfrhythmen

So, will ja anderen noch was zum ergänzen überlassen...
__________________
Ciao + Gruss
Markus
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.10.2008, 00:09
Bödeker, Klaus Bödeker, Klaus ist offline
Halbleiter
 
Registriert seit: 27.08.2002
Beiträge: 1.478
Hallo Harmi, mir wäre wichtig auch festzulegen, was nicht in die TRBS gehört. Und das wären alle Vorgaben, die sich jetzt in den Prüfnormen (100-600. 0701-0702) befinden.
Wichtig ist für mich auch, dass dort die gleichen Bezeichnungen verwendet werden (Elektrofachkraft, elektrotechnisch unterwiesene Person , Verantwortliche Elektrofachkraft) wie in den Normen bzw. der BGV A3 usw.
Gruß Klausbö
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.10.2008, 21:19
Benutzerbild von harmi
harmi harmi ist offline
Wird bezahlt
 
Registriert seit: 09.09.2004
Ort: Grafschaft Bentheim
Beiträge: 2.452
Die Menge an Antworten lässt mich vermuten, dass bezüglich der Prüfung elektrischer Betriebsmittel keinerlei Wünsche übrig sind....
__________________
Gruß, der Harmi

Dieser Beitrag wurde nach bestem Wissen und Gewissen aufgrund der gültigen Rechtsvorschriften (Erstellungsdatum) erstellt. Er erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Ein Rechtsanspruch gegen den Verfasser oder Dritte, bezogen auf Aussagen dieses Beitrags, besteht nicht.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.10.2008, 22:05
jf27el jf27el ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: BW
Beiträge: 4.155
Hallo Bödeker, Klaus;

Zitat:
Zitat von Bödeker, Klaus
Hallo Harmi, mir wäre wichtig auch festzulegen, was nicht in die TRBS gehört. Und das wären alle Vorgaben, die sich jetzt in den Prüfnormen (100-600. 0701-0702) befinden.
Wichtig ist für mich auch, dass dort die gleichen Bezeichnungen verwendet werden (Elektrofachkraft, elektrotechnisch unterwiesene Person , Verantwortliche Elektrofachkraft) wie in den Normen bzw. der BGV A3 usw.
Gruß Klausbö

dann würde ja der einfache Hinweis auf die VDE als verbindliche Durchführungsvorschrift reichen! Der Ansicht bin ich nicht.

Der individuelle Prüf/Arbeitsplan ist dort nirgends festgelegt. Die Deregulierung sagt eigentlich nicht, dass es nicht gemacht werden muss, sondern nach meinem Verständnis, dass auch Duchführung und Planung und Organisation und...... dem Beschäftigteninhaber(Arbeitgeber) obliegt.

Aber vielleicht wollte Harmi auch gar nicht die Richtung das auf ein anwendbares Maß herunter zu brechen. Aber von den Vorschriften eine Organisation abstrakt anzusprechen, wenn es keine Organisation gibt ....mmmh...... ist vom Gesetzgeber eben blauäugig.

Harmi ... willst du eine "Muster TRBS" für Prüfung von Elektrogeräte , oder für Elektrogerätegruppen oder einzelne Elektrogeräte. Endsprechend kann von Abstrakt nach Konkret Prüfung definiert und beschrieben werden.


Gruß
jf27el
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.10.2008, 22:12
Benutzerbild von harmi
harmi harmi ist offline
Wird bezahlt
 
Registriert seit: 09.09.2004
Ort: Grafschaft Bentheim
Beiträge: 2.452
Zitat:
Zitat von jf27el
Harmi ... willst du eine "Muster TRBS" für Prüfung von Elektrogeräte , oder für Elektrogerätegruppen oder einzelne Elektrogeräte. Endsprechend kann von Abstrakt nach Konkret Prüfung definiert und beschrieben werden.


Gruß
jf27el

Ich wünsche mir ein Dokument, dass nicht zu 50 % aus Begriffserläuterungen und Begründungen besteht, sondern eine technische Regel, die auch Lieschen Müller versteht und weiß, ob überhaupt, und wenn ja, was sie wann und wo und wie und wie oft zu prüfen hat und wann sie ggf. davon abweichen kann.

und nicht eine TRBS die lediglich die Schwammigeit der TRBS noch weiter inkonkretisiert (gibt es den Begriff?)

Gegebenfalls kann die Unterteilung in der TRBS konkretisiert werden oder in Unter-TRBSen aufgeteilt werden.

Ich will nicht die Welt verändern oder selbst eine TRBS erstellen, ich suche nur Meinungen und Ideen zu einem Beitrag, den ich gerne mal irgendwo veröffentlichen möchte.
__________________
Gruß, der Harmi

Dieser Beitrag wurde nach bestem Wissen und Gewissen aufgrund der gültigen Rechtsvorschriften (Erstellungsdatum) erstellt. Er erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Ein Rechtsanspruch gegen den Verfasser oder Dritte, bezogen auf Aussagen dieses Beitrags, besteht nicht.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.10.2008, 22:53
jf27el jf27el ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: BW
Beiträge: 4.155
Also doch :
eher konkret

Muster-Unter-TRBS zur Prüfung von Mehrfachsteckdosen.

Prämbel:
Diese TRBS ist als Arbeit und Prüfplan für Elektrofachkräfte und elektrotechnisch unterwiesene Personen geeignet und ist anstatt eines eigenen Prüfplans der VEFK in der Organisation einzusetzen.
Anwendungsbereich:
Die Anwendung beschränkt sich auf Mehrfachsteckdosen, die flexibel an einen Schukosteckdosen angeschlossen sind.
Mitgeltende Normen und Vorschriften:
Muster TRBS"Prüfung von elektrischen Betriebsmitteln und Anlagen"
VDE 0701/0702
VDE .....Herstellung von Mehrfachsteckdosen.
DIN ....

Abrenzung und Beschreibung des Produkts


Prüfplan:

Ist ein Fabrikationsschild auf dem Gerät?

Ist ein anerkanntes Prüfzeichen auf dem Geräte?

Ist das Gerät inventarisiert?

Ist dies plausibel für die gesamte Geräte anzuwenden?

Sind Herstellerunterlagen beigefügt?

Sind spezielle Herstellerprüfpläne zu beachten? und vorhanden?

Wo und in welchen Umgebungsbedingungen wird das Gerät eingesetzt?

Unterliegt das Gerät eher einem statischen oder dynamischen Einsatz?

...

<gut mann könnte natürlich auch ne GEBE machen (lassen)>


Optische Kontrolle
ist an dem Gerät ein gebrauchsfähiger, funktionstüchtiger Stecker?

ist die Leitung ohne optische Einschränkung angeschlossen?

Hat die Leitungen Gebrauchsspuren die durch alterung, gebrauch oder sonstige Einflüsse einen Gebrauch zum einem erhöhtem Risiko, als das durch den Hersteller vorgesehenen führen könnte.

........


hier brech ich mal ab. das wird mit ca. 20 Seiten eine richtige Arbeitsanweisung die jeden Einzelschritt beschreibt.
Wobei natürlich jeder Punkt ein Diskussionspotential bietet - aber irgendwann bring ich das entsprechend der alten Postanweisung für Nagelschellen (war damals 7seitig) schon zusammen



Aber hab ich jetzt nicht "nur" für ein spezielles Gerät.


Gruß
jf27el
- der dafür wäre, den Hersteller dazu zu verpflichten einen entsprechenden Prüfplan mitzuliefern.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.10.2008, 23:10
Benutzerbild von harmi
harmi harmi ist offline
Wird bezahlt
 
Registriert seit: 09.09.2004
Ort: Grafschaft Bentheim
Beiträge: 2.452
das was du jetzt gepostet hast, wäre eine prima Checkliste, die man als eigene TRBS oder eigene TCBS ablegen könnte.

Oder vielleicht eher was für eine Prüfnorm, auf die man verweisen könnte.

Die derzeitigen TRBSen sind mir nicht konkret genug:

- Die Begriffe stimmen nicht mit jahrelang bewährten Begriffen überein.
- Die neuen Begriffe wie befähigte Person sind mir zu schwammig
- Es gibt keine Querverweise auf bewährte bestehende technische Regeln
- Sie enthalten kaum etwas über Rechte und Pflichten
__________________
Gruß, der Harmi

Dieser Beitrag wurde nach bestem Wissen und Gewissen aufgrund der gültigen Rechtsvorschriften (Erstellungsdatum) erstellt. Er erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Ein Rechtsanspruch gegen den Verfasser oder Dritte, bezogen auf Aussagen dieses Beitrags, besteht nicht.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.10.2008, 23:13
Benutzerbild von harmi
harmi harmi ist offline
Wird bezahlt
 
Registriert seit: 09.09.2004
Ort: Grafschaft Bentheim
Beiträge: 2.452
Achja, und über Dokumentation usw. würde ich auch etwas schreiben
__________________
Gruß, der Harmi

Dieser Beitrag wurde nach bestem Wissen und Gewissen aufgrund der gültigen Rechtsvorschriften (Erstellungsdatum) erstellt. Er erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Ein Rechtsanspruch gegen den Verfasser oder Dritte, bezogen auf Aussagen dieses Beitrags, besteht nicht.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.10.2008, 23:27
jf27el jf27el ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: BW
Beiträge: 4.155
#Hallo harmi,
Zitat:
Zitat von harmi
Achja, und über Dokumentation usw. würde ich auch etwas schreiben
Das gehört für mich zur Organisation -- und ist schon wieder sehr abstrakt -- außerdem ja momentan das Optimum sehr subjektiv optimiert

Zitat:
keine Querverweise auf bewährte bestehende technische Regeln

die unterliegen ja offensichtlich einer dermaßen schnellen Änderung, das DIN VDE sich überlegen muss, ob eine Zusatznutzung (Recycling min. in der Papier-Form) nötig wird und ein Versand nicht von einer Neuformulierung überholt wird.

Gruß
jf27el
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
VDE-Schriftenreihe BD 124 Prüfung von Anlagen und Betriebsmitteln kabelmafia Bücher- und Zeitschriftenecke 17 03.05.2010 02:00
Schulung Thema "Prüfen von ortsveränderlichen Betriebsmitteln" Zitteraal Normen VDE BGV und andere 92 02.04.2007 18:21
Interpretation "TRBS 1203 Teil3" Zitteraal Normen VDE BGV und andere 91 26.03.2007 11:38
Prüfung von elektrischen Anlagen in Wohngebäuden Ulrik Normen VDE BGV und andere 18 21.02.2007 16:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:45 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.