diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Elektrotechnik > Normen VDE BGV und andere
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 13.09.2007, 09:33
Zitteraal Zitteraal ist offline
Alter Sack
 
Registriert seit: 10.02.2004
Ort: Tagsüber in der Firma, sonst Zuhause.
Beiträge: 3.340
Zuleitung Schalt/Steuerschrank über "Nummern-Kabel" zulässig?

Moin Gemeinde,

ist es zulässig, einen grossen Schalt/Steuerschrank über Ölflex-Nummernkabel zu versorgen. Die Sache betrifft mich zwar nicht direkt, aber in einem anderen Betriebsteil meinte ein Sicherheitsingenieur (Elektroing.) dieses sei nicht zulässig und fordert den Austausch der Zuleitung gegen eine solche mit Farbcodierung.

Ich hingegen bin gegenteiliger Ansicht, mir fehlen nur die Quellen.


Grüße vom Zitteraal
__________________
Liebe Grüße, Bernd

---------------------------------------------------
Der Narr tut was er nicht lassen kann, der Weise lässt was er nicht tun kann.

Konfuzius
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.09.2007, 09:59
Benutzerbild von kabelmafia
kabelmafia kabelmafia ist offline
Meister-Prüfer
 
Registriert seit: 07.04.2003
Ort: eigentlich Hamburg, aber überall und nirgends
Beiträge: 7.403
Moin,

ich hätte da keine Einwände, sofern der Schutzleiter / PEN in gn/ge ausgeführt ist.

Normverweise:
DIN VDE 0198:1999-10 Absatz 4
in DIN VDE 0293-308 wird nur das Farbsystem erläutert, ein Hinwers auf Nummernsystem fehlt
__________________
Der Strom kann ruhig bunt sein-ohne Kabel nützt das nix.
Bild: NAKBA 3x95/50sm 0,6/1kV VDE U 0250:1936
Dieser Beitrag wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und basiert auf fundierten Kenntnissen der elektrotechn. Regelwerke. Er ist eine pers. Interpretation des Autors. Etwaige rechtliche Empfehlungen und Hinweise sind unverbindlich, eine Rechtsberatung findet nicht statt.
Haftungsansprüche gegen den Autor, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht werden, sind ausgeschlossen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.09.2007, 11:16
jf27el jf27el ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: BW
Beiträge: 4.203
Nummernkabel

Schau mal nach was das für ein Kabel ist und welche Zulassung es besitzt.

H 07 vv xx oder eine Sondergeschichte z.b. "Ölflex" das es mit verschiedensten "Normanpassungen" gibt. Eine leichtisolierte Kunstoffaderleitung?

Eine Farbabweichung wäre sicher vertretbar, eine Isolationsabweichung 500/800/1000/2000 V beim entsprechenden Anwendungsfall nicht!

Gruß
jf27el
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.09.2007, 11:34
Zitteraal Zitteraal ist offline
Alter Sack
 
Registriert seit: 10.02.2004
Ort: Tagsüber in der Firma, sonst Zuhause.
Beiträge: 3.340
Zitat:
Zitat von jf27el
Eine Farbabweichung wäre sicher vertretbar, eine Isolationsabweichung 500/800/1000/2000 V beim entsprechenden Anwendungsfall nicht!

Hi jf27el,

ja nee, schon klar. Es geht aber primär erstmal um die Zulässigkeit eines "Nummerkabels" als Zuleitung.


Gruß, Zitteraal
__________________
Liebe Grüße, Bernd

---------------------------------------------------
Der Narr tut was er nicht lassen kann, der Weise lässt was er nicht tun kann.

Konfuzius
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.09.2007, 12:34
Benutzerbild von kabelmafia
kabelmafia kabelmafia ist offline
Meister-Prüfer
 
Registriert seit: 07.04.2003
Ort: eigentlich Hamburg, aber überall und nirgends
Beiträge: 7.403
Moin,

so, in der Mittagspause hab ich mal etwas mehr gewälzt....

in der DIN VDE 0660-500 (Schaltgerätekombinationen) wird in 7.1.3.7 (Kennzeichnung der Anschlüsse) empfohlen, die Anschlüsse gem. IEC 60445 auszuführen. In deutscher Ausgabe ist das die DIN VDE 0197. Hier wird von Farbcodierungen und Alphanumerischen Bezeichnungen gleichwertig gesprochen.
__________________
Der Strom kann ruhig bunt sein-ohne Kabel nützt das nix.
Bild: NAKBA 3x95/50sm 0,6/1kV VDE U 0250:1936
Dieser Beitrag wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und basiert auf fundierten Kenntnissen der elektrotechn. Regelwerke. Er ist eine pers. Interpretation des Autors. Etwaige rechtliche Empfehlungen und Hinweise sind unverbindlich, eine Rechtsberatung findet nicht statt.
Haftungsansprüche gegen den Autor, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht werden, sind ausgeschlossen.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.09.2007, 13:06
Zitteraal Zitteraal ist offline
Alter Sack
 
Registriert seit: 10.02.2004
Ort: Tagsüber in der Firma, sonst Zuhause.
Beiträge: 3.340
@kabelmafia

Der Dank des Vaterlandes sei Dir gewiss!

Er möge Dir immer hinterherlaufen, dich jedoch hoffentlich nie erreichen.....
__________________
Liebe Grüße, Bernd

---------------------------------------------------
Der Narr tut was er nicht lassen kann, der Weise lässt was er nicht tun kann.

Konfuzius
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.09.2007, 14:12
jf27el jf27el ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: BW
Beiträge: 4.203
Zitat:
Zitat von Zitteraal
... hinterherlaufen, dich jedoch hoffentlich nie erreichen.....
Must Du dich beeilen! Oder schneller laufen.

zusätzlich könnte HD308 interessant sei.
sind in der Regel mit Farben gekennzeichnet. Diese Farbzuordnung ist europaweit in Normen verbindlich geregelt (Harmonisierungsdokument HD308 S2 = DIN VDE 0293 - 308).
Muß und kann ist mir immer noch nicht klar!


Das grüngelbe scheint allgemein vorhanden. Das mit dem hellblau für N sehe ich bei Nummernleitungen momentan noch offen.

Gruß
jf27el
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.09.2007, 15:46
Benutzerbild von Lightyear
Lightyear Lightyear ist offline
selbst und ständig
 
Registriert seit: 10.06.2007
Ort: Nürnberg
Beiträge: 3.240
Nach meinem bescheidenen Sachverstand spricht nichts gegen die nummerierten Adern, auch als Zuleitung nicht. Die Normung spricht neben der PE-Thematik nur davon, dass der Neutralleiter in einer farbcodierten Leitung blau zu sein hat.

"Ölflex" und dgl. sehen manche Gutachter allerdings als reine "Steuerleitung" - darf somit nur für Steuer-, Mess- und Regelzwecke nicht jedoch als z.B. Hauptanschlussleitung, Motorenzuleitung oder dgl. benutzt werden.

Ich persönlich habe (wie viele Kollegen und andere Sachverständige) jedoch nur manchmal minimale Kopfschmerzen bei der universellen Verwendung derartiger Leitungen...
__________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:36 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.