diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Elektrotechnik > Elektrotechnik-Board
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 31.08.2007, 16:36
Blitz1 Blitz1 ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 18.08.2007
Ort: Nordermeldorf
Beiträge: 27
Kabel Deutschland

Mion Mion

Welche Spannung hat man zwischen dem Innenleiter und Schirm bei Kabel Deutschland anschluß.



MFG Blitz1
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.08.2007, 18:47
Wienstrom
 
Beiträge: n/a
Bin zwar nicht aus Deutschland , vermute aber das Kabel-TV Anlagen überall gleich ausgelegt werden , daher müssten es 60 Volt sein .
Schlagt mich nicht gleich wenns nicht stimmen sollte
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.08.2007, 18:47
Benutzerbild von Oberwelle
Oberwelle Oberwelle ist offline
Nie Auslernender
 
Registriert seit: 04.04.2005
Beiträge: 8.736
Zitat:
Zitat von Blitz1
Mion Mion

Welche Spannung hat man zwischen dem Innenleiter und Schirm bei Kabel Deutschland anschluß.



MFG Blitz1

[BlödelmodusAn/]
Kinderprogramm <24V,
Serien >24V <50V,
Erwachsenenprogramm >50V
Pornografische Sendungen >100V
[BlödelmodusAus/]



Nachtrag:
Zitat:
Zitat von Wienstrom
...60 Volt ..

Wenn alle so groß schreiben würden, könnte ich meine Brille absetzen..

__________________
.
Ich kann über die Richtigkeit / Vollständigkeit meiner Angaben keine Gewähr übernehmen. Immer alle Vorschriften beachten !

Geändert von Oberwelle (31.08.2007 um 21:02 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.08.2007, 19:52
jf27el jf27el ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: BW
Beiträge: 4.212
Zitat:
Zitat von Blitz1
Welche Spannung hat man zwischen dem Innenleiter und Schirm bei Kabel Deutschland anschluß.

Welche Spannung brauchst Du denn?
Gleichspannung - Signalspannung?
und an welcher Stelle?

Nach den Hausübergabepunkt?

oder hast du im Garten ein Kabel gefunden und möchtest Deine Gartenbeleuchtung umstellen?

Gruß
jf27el
.................................................. .......................
evtl. www.dibkom.org
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.08.2007, 21:20
Benutzerbild von 50Hertz
50Hertz 50Hertz ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 11.02.2007
Ort: Dümmerland
Beiträge: 3.547
Bevor Ihr euch nachher beschwert, gleich vorweg: Ich weiß es nicht!"

Trotzdem:
Einiges kann man sich sicher überlegen. 60V an einer 60-Ohm-Leitung müsste einen Strom von 1A ergeben, bzw eine Leistung von 60W.
Ich vermute da hat sich jemand um drei Zehnerpotenzen vertan, es handelt sich wohl eher um Milliwatt?
Mein Multiswitch dürfte ja etwa das gleiche Signal einspeisen. Die Leistungsaufnahme dürfte nach der Größe des Trafos etwa 5 bis 10 Watt sein.
60V Gleichspannung sind in einem Bereich, in dem ich früher gearbeitet habe. Heute sind wohl 48V international die Berührungs-Grenze?
Ein in Betrieb befindliches Fernsehkabel im Heimbereich dürfte unterhalb der Wahrnehmungsgrenze sein. Also ich spür nichts (bin allerdings auf ISO-EPS45a geeicht).
LNBs liefern Spannungen im Mikrovoltbereich.

Selbstverständlich gibt es in anderen Bereichen höhere Spannungen. Das Koaxkabel der "Großen Kabelacht", die früher die BRD mit Daten versorgte hat ja auch einen Außendurchmesser von 90mm.

Gruß
50Hertz
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 31.08.2007, 21:45
Benutzerbild von Oberwelle
Oberwelle Oberwelle ist offline
Nie Auslernender
 
Registriert seit: 04.04.2005
Beiträge: 8.736
Zitat:
Zitat von 50Hertz
....Einiges kann man sich sicher überlegen. 60V an einer 60-Ohm-Leitung müsste einen Strom von 1A ergeben, bzw eine Leistung von 60W.
....

Stichwort "Wellenwiderstand"..


elektronik-kompendium
wikipedia

Zitat aus Wikipedia
Zitat:
Der Leitungswellenwiderstand ist nicht zu verwechseln mit dem ohmschen Leitungswiderstand, der die (Wärme-)Verluste beschreibt, wenn die Leitung von einem Strom durchflossen wird.


__________________
.
Ich kann über die Richtigkeit / Vollständigkeit meiner Angaben keine Gewähr übernehmen. Immer alle Vorschriften beachten !
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 31.08.2007, 23:25
Benutzerbild von 50Hertz
50Hertz 50Hertz ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 11.02.2007
Ort: Dümmerland
Beiträge: 3.547
Oberwelle

Z-Wert ist natürlich kein Ohmscher Widerstand, sorry.
1A Strom müsste trotzdem fließen.
Die Scheinleistung würde natürlich dann 60VA betragen.

Gruß
50Hertz
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 31.08.2007, 23:56
Benutzerbild von Chris
Chris Chris ist offline
statisch unbestimmt
 
Registriert seit: 25.07.2004
Ort: Hessen
Beiträge: 3.413
Hm, könnte ja mal jemand einfach ne Messgurke dranhängen,wenn man das passende hat.

Aber 60 Volt sind das nicht...Is kein Telefon.
__________________
"Natur und ihr Gesetz sah man im Dunkel nicht, Gott sprach ,es werde Tesla, und überall ward Licht"
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01.09.2007, 08:49
Benutzerbild von Oberwelle
Oberwelle Oberwelle ist offline
Nie Auslernender
 
Registriert seit: 04.04.2005
Beiträge: 8.736
Zitat:
Zitat von 50Hertz
Oberwelle

Z-Wert ist natürlich kein Ohmscher Widerstand, sorry.
1A Strom müsste trotzdem fließen.
Die Scheinleistung würde natürlich dann 60VA betragen.

Gruß
50Hertz

Moin 50Hertz,

Z= 60 Ohm
R= 1 Ohm ( z.B. ) { X ist dann 59,9917 Ohm }

Wenn jetzt 1A fließen sollte ( bei 60V DC ) hast du 1W Verlust...

Aber warum grade 1A ? War das nur ein Beispiel ?

Grüße Oberwelle
__________________
.
Ich kann über die Richtigkeit / Vollständigkeit meiner Angaben keine Gewähr übernehmen. Immer alle Vorschriften beachten !
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 01.09.2007, 10:27
jf27el jf27el ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 02.08.2007
Ort: BW
Beiträge: 4.212
Spannung

Freunde helft mir!!!

Sind das was Ihr besprecht Stehwellen oder steh ich auf der Leitung?

Bei Ferneinspeisungen sind durchaus 60V -65V möglich, inbesondere bei älteren Netze.

Es wird mit ca. 15 A Strom gerechnet => deshalb sollen zB. F- Stecker das aushalten können.

Evt http://www.dibkom.org/faq/Kabelnetz-Upgrade_2006.pdf für Intern

Welchen Sinn würde eine reine Gleichspannung machen?

Gruß
jf27el

Ä: Link ergänzt

.................................................. ......................
Ich versorge mein Sat-Anlagen-LNC mit 14/18V und ca 300mA und wie heizt Ihr euer Dach?

Geändert von jf27el (01.09.2007 um 11:15 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Neues Kabel im Hausanschluss? Chris Elektroinstallation 16 17.07.2007 08:56
Solarenergie in Deutschland überschreitet Ein-Gigawatt-Marke Chris Elektrotechnik-Board 4 22.06.2005 16:51
-INFO-Netzwerkverkabelung Chris Allgemeines IT-Board 5 15.06.2005 21:57
Kabel in stillgelegten Schornstein E-Heiko Elektrotechnik-Board 6 10.12.2004 11:10
Lan Kabel stört Telefonleitung? lorifan Elektrotechnik-Board 3 07.03.2004 18:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:55 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.