diesteckdose
 

Zurück   diesteckdose > Elektrotechnik > Elektroinstallation
Benutzername
Kennwort
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Forum Home

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 19.02.2012, 12:32
Benutzerbild von Tobi P.
Tobi P. Tobi P. ist offline
Stromerzeuger 200kVA
 
Registriert seit: 18.11.2007
Ort: 41516 Grevenbroich
Beiträge: 986
Moin ego,

der Generator hat schon Einfluss auf die antreibende Maschine. Je nach Belastung verändert sich die Drehzahl der Antriebsmaschine die dann durch Regulierung der Einspritzmenge versucht nachzuregeln. Je nachdem um was für eine Antriebsmaschine es sich handelt (mechanische Drehzahlregelung über Fliehkraftkupplung oder elektronische Motorregelung) ist diese Regelung dann halt träger oder schneller. Bei derartigen drehzahlgeregelten Aggregaten wird man die Leerlaufdrehzahl von vornherein etwas höher einstellen. Dadurch ist die Netzfrequenz im Leerlauf höher und sinkt dann unter Belastung auf den Nennwert. Dadurch wird vermieden dass die Frequenz unter Belastung zu weit absinkt.

@Hubert: Für die Geschichte im Wald ist ja die Betriebsart Isolationsüberwachung gedacht. Den Erder brauchst du wie Teletrabi schon anmerkte allerdings trotzdem. Der Unterschied zum TN liegt aber darin dass der Erder im IT-Betrieb dem Eigenschutz des Aggregates bzw. als Hilfserder für die Isolationsüberwachungseinrichtung dient und keine Schutzqualität haben muss. Auf ein Einmessen kann man daher verzichten. Für solche Geschichten bieten sich übrigens die Schrauberder von Dehn an, die sind problemlos (je nach Untergrund ) zu setzen und auch wieder zu entfernen. Kosten allerdings auch etwas.

@Teletrabi: Erdung im TN zur Sicherstellung der Einhaltung der Abschaltbedingungen? Normalerweise sollte der ankommende PEN zwar durch den Betriebserder in der Trafostation bereits ausreichend geerdet sein aber gerade im Fall eines Netzausfalls würde ich mich darauf nicht unbedingt verlassen. Daher lokale Erdung des Generatorsternpunkts unter Aufbau bzw. Anbindung an eine örtlichen Erdungsanlage und 1+n-Sicherheit bei der Verbindung zwischen Sternpunkt und Erder (sprich mind. zwei Erdungsleitungen).


Gruß Tobi
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.02.2012, 12:41
Teletrabi Teletrabi ist offline
Starkstrom
 
Registriert seit: 10.02.2004
Beiträge: 3.399
Moin Tobi,

Körperschlüsse werden durch den genullten PE aber schon abgeschaltet... Direktes Berühren durch den RCD, außer man hat einen wirklich isoliertne PE UND dann gleich zwei PE-lose Erdschlüsser...

So richtige Relevanz sehe ich da erst bei weitläufigen Netzen um möglichst lkales Erdpotential am Pe zu haben und keine blitzspannungen oder Pot.anhebungen durch vorbeifahrende Bahn o.ä. zu verschleppen. Da ist dann aber nicht nur Erdung sondern möglichst flächige Erdung des Netzes erforderlich.
Ebenfalls relevant hinsichtlich Freileitungsnetze (Spannungswaage bei Erdschluss) und um Blitzströme gezielt abzuführen und nicht _irgendwo_ die Isolation zu sprengen (was das aber noch nicht ausschließt)

Für ein kleines sieben-Verbraucher-Netz mit Doppelt isolierten Leitunen - braucht es da die (qualitätsgesicherte) Erdung des PE wirklich?
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19.02.2012, 13:08
Benutzerbild von Tobi P.
Tobi P. Tobi P. ist offline
Stromerzeuger 200kVA
 
Registriert seit: 18.11.2007
Ort: 41516 Grevenbroich
Beiträge: 986
Zitat:
Zitat von Teletrabi
Für ein kleines sieben-Verbraucher-Netz mit Doppelt isolierten Leitunen - braucht es da die (qualitätsgesicherte) Erdung des PE wirklich?

Moin Teletrabi,

zumindest wenn ich für das Netz verantwortlich bin lautet die Antwort definitiv ja Wie andere das handhaben entzieht sich meinem Einflussbereich, es sei denn sie wollen an einer Aggregate-Einsatzstelle mit mir zusammen ein Netz betreiben


Gruß Tobi
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19.02.2012, 13:40
chris11 chris11 ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 14.01.2011
Beiträge: 385
Bei einem 20KW Synchrongenerator mußt du dir nicht wegen kleiner Lastwechsel im 3KW Bereich in die Hose machen. Ein Traktor hat eine Einspritzanlage mit Drehzahlregelung, daher ist die Frequenz ausreichend stabil. Ich würde mir daher keine großen Sorgen machen, es sein denn, du schaltest große Motoren ein und aus.

MFG
Christian
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 19.02.2012, 13:54
brrbr brrbr ist offline
Null-Leiter
 
Registriert seit: 17.02.2012
Beiträge: 4
Hallo!

Mein Trekker hat rund 100 PS, und eine elektronische Einspritzpumpe. Weiters kann ich sogar einstellen dass er die eingestellte Drehzahl bis auf Vollgas zu halten versucht. Ich glaube das wird das kleinste Problem daran.
Soweit ich das bei anderen schon gesehen habe läuft das ganz gut. Der Generator regelt die Spannung elektronisch auf 1%.
Ich setze mich schon länger mit der Frage auseinander und denke dass wenn der Trekker da ist, sich der extra Dieselmotor der dann womöglich Jahre nicht läuft, nicht lohnt.
Mir gehts eigentlich nur noch um die Frage Iso oder FI.

lg, Hubert
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 19.02.2012, 13:54
ego11 ego11 ist offline
Halbleiter
 
Registriert seit: 12.11.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.390
Bei steigender Belastung des Traktors wird seine Drehzahl sinken. Wer soll denn da nachregeln?
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 19.02.2012, 14:41
Benutzerbild von Tobi P.
Tobi P. Tobi P. ist offline
Stromerzeuger 200kVA
 
Registriert seit: 18.11.2007
Ort: 41516 Grevenbroich
Beiträge: 986
Moin ego,

bei mechanisch geregelten Einspritzpumpen erfolgt die Regelung über eine Fliehkraftkupplung. Die versucht so lange auf Nenndrehzahl zu regeln bis alle Grenzen ausgeschöpft sind. Wenn die Belastung dann noch weiter steigt sinkt die Drehzahl ab bis die Antriebsmaschine abgewürgt wird.
Bei einer elektronischen Motorregelung wird die Drehzahl am Abtrieb gemessen (zb mittels Tachogenerator oder Hallsensor oder bei kompletten Notstromaggregaten über die Frequenz) und an das Motorsteuergerät weitergeleitet. Das regelt dann solange die eingespritzte Kraftstoffmenge nach bis die Maschine wieder auf Nenndrehzahl ist. Wenn die Belastung trotzdem weiter steigt schaltet das Steuergerät den Motor ab und gibt eine Fehlermeldung raus.


Gruß Tobi
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 19.02.2012, 15:44
Olaf S-H Olaf S-H ist offline
.
 
Registriert seit: 11.01.2005
Beiträge: 9.164
Moin zusammen,

wenn hier schon über die Netzformen philosophiert wird, dann sollte ein wichtiger Punkt beachtet werden: Welchen Kurzschlussstrom liefert der Generator?

Ein Kurzschluss muss nach 5 s abgeschaltet werden. Ein Erdschluss muss im TN-System allerdings schon nach 0,4 s und im TT-System nach 0,2 s abgeschaltet werden.

Dieselroß und Generator müssen die erforderliche Kurzschlussleistung aufbringen können.

Gruß Olaf
__________________
Dies ist keine rechtsverbindliche Auskunft sondern meine Meinung bzw. mein Tipp für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland! Die einschlägigen Normen/Vorschriften (z. B. DIN, VDE, TAB, DGUV-Vorschriften, TRBS, NAV, EN, LBO, LAR, ArbStättV, BetrSichV, ProdSG, ...) sind zu beachten. Ein Rechtsanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden.



Für elektrotechnische Laien gilt: Dieser Beitrag erläutert die technischen Zusammenhänge. Die Umsetzung obliegt den konzessionierten Fachbetrieben (§13(2) NAV).
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 19.02.2012, 15:56
DBY656 DBY656 ist offline
Geerdeter
 
Registriert seit: 28.09.2007
Beiträge: 413
Hallo Ego11,
es kommt auf den antreibenden Traktor an. Wenn dieser ziemlich stabil seine Drehzahl an der Zapfwelle halten kann gibt es da keine Probleme. Neumoderne Traktoren kann man sogar per Programm zu einer "festen" Drehzahl verdonnern.

Gruß Markus
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Generator im PKW Oberwelle Allgemeines Board 12 29.12.2010 10:38
Isolationsüberwachung in geerdete Netzen Teletrabi Elektrotechnik-Board 6 16.08.2009 23:48
Generator Blade Elektrotechnik-Board 3 25.07.2009 14:48
Öl/BIO-Diesel Generator Uwe E. Elektroinstallation 8 24.09.2008 18:46
Nochmal Generator lenco Elektrotechnik-Board 5 30.03.2008 15:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:25 Uhr.


Powered by vBulletin Version 3.5.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.